biwak_hotelpost_mtg©gert_perauer (9)

Der Millstätter See

Der Millstätter See

DAS  JUWEL IN KÄRNTEN

Der Millstätter See. Wo sich Berg und See berühren und zu einzigartigen Panoramen verschmelzen. Im Licht des Südens liegt der Millstätter See da, umgeben von den sanften Bergkuppen der Nockberge. Mit seinem streichelnden Wasser und dem schmeichelnden Aufwind entsteht ein ganz spezielles Mikroklima, perfekt für einen genussvollen Aktiv-Urlaub rund um den Millstätter See. Schwimmen im kristallklaren, mineralstoffhaltigen, bis zu 27° warmen Seewasser ist ein Genuss für alle Sinne. Und die Berge bieten dem Wanderer optimale Bedingungen für ein unvergessliches Naturerlebnis.

AUßERGEWÖHNLICHE PLÄTZE FÜR DIE ZEIT ZU ZWEIT

Der Millstätter See ist wie geschaffen für außergewöhnliche Plätze für die Zeit zu zweit. Wo sich See und Berge berühren, liegen prächtige Aussichtspunkte und verborgene kleine Paradiese, die sich ganz hervorragend mit dem Partner genießen lassen. Zweisamkeit, die Auszeit vom Alltag bedeutet und die Chance, den Partner mit dem Kostbarsten zu beschenken, was wir haben: gemeinsame Zeit. Während von den Aussichtspunkten wie dem Granattor auf der Millstätter Alpe oder dem Sternenbalkon am Fuße des Mirnocks der Blick in die Weite fesselt, ist es am Südufer des Millstätter Sees das Wilde, Naturbelassene mit seinen verborgenen Buchten, wo niemand das gemeinsame Glück stört oder beim Wandern auf den Slow Trails die Entschleunigung.

Entschleunigung zwischen See- und Bergberührungen

Mit den neuen Slow Trails wird ein Entschleunigungs-Programm, das den Kopf frei macht, die Seele und den Geist beflügelt und nachhaltig die Gelassenheit fördert, geboten. Sie stehen für „slow motion“ statt „high speed“ und bieten entspanntes Wandern im achtsamen Umgang mit der Landschaft und mit sich selbst. Sie sind im Hinblick auf Technik und Schwierigkeit einfach zu begehen und führen zu landschaftlich besonderen Plätzen mit Seeberührungen.

Einer der beiden Slow Trails am Millstätter See hat eine lange Tradition als Weg mit besonderen Qualitäten. Der 3,6 km lange Ausflug durch das geheimnisvolle Mirnock-Moor, das auch Heimat der Sage vom Mirnock-Riesen und dessen unglücklicher Liebe zu einer Fischertochter ist, endet oben am Mirnock. Seit Generationen zieht es die Einheimischen hinauf auf den Berg zu faszinierenden Aussichten und romantischen Sonnenuntergängen, zur Zeit zu zweit. Auch auf dem zweiten Weg, dem Slow Trail Zwergsee sind die Berührungen zwischen See und Berg zum Greifen nah. Er führt durch schattenspendende Kastanien- und Kiefernwälder, inmitten derer an schönster Stelle eine Waldbühne den Blick auf die Jugendstilvillen entlang des Seeufers öffnet.

 

 

Genuss am Millstätter See

Mit sanftem Rückenwind die Landschaft zu erkunden, ob auf genussvollen Routen am Seeufer und zu kulinarischen Hotspots, oder auf anspruchsvollen MTB-Trails mit Gipfelsieg, Radfahren mit Extra-Schub erfreut am Millstätter See Genussfahrer und Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Strandbars und Seeterrassen laden zum gemütlichen Beisammensein am Seeufer ein. Auf der See-Panorama Tour entdecken die E-Bike-Fans die schönsten Logenplätze am Südufer.

Biwak unter den Sternen. Rifugio sotto le stelle. Perfekt wird die Zeit zu zweit mit dem Quartier für die Nacht, das den idealen Rückzugsort für Paare darstellt. Auf das Wesentliche reduziert, inmitten der Natur und mit freiem Blick zu den Sternen. Am Strand, wo die Wellen des Millstätter Sees das Ufer berühren, im üppigen Grün einer Waldlichtung oder hoch oben auf einer duftenden Almwiese. An außergewöhnlichen Orten rund um den Millstätter See laden die Biwaks dazu ein, den Alltag hinter sich zu lassen und dem Partner Glücksmomente zu schenken. Mobilgeräte, Schlüssel und Terminkalender werden in einem kleinen Fach gleich am Entree verstaut, um die Zweisamkeit ganz ungestört zu erleben.

DER MILLSTÄTTER SEE. DAS JUWEL IN KÄRNTEN

Weitere Informationen zum Urlaub am Millstätter See finden Sie hier: